Futur-Kerze

Wählen Sie zunächst eine Kopfform (hier Kugel) aus. Diese muss den gleichen Docht benötigen wie die Rumpfform (hier Zylinder). Als Rumpfform ist nur eine Form geeignet, die nach dem Gießen abgezogen werden kann, d.h. an ober- und Unterseite offen ist. Schneiden Sie den Docht so lang, dass er der Länge der beiden Formen + 6cm entspricht.
Gießen Sie die Kopfform wie gewohnt, allerdings füllen Sie nicht den Einzugskrater auf. Vielmehr erweitern Sie diesen durch gelegentliches abheben der oberen Wachshaut. Dies um später eine feste Verbindung zwischen den beiden Güssen (Formen) zu erreichen.
Ist die Kopfform erkaltet, wird die obere Formhälfte entfernt. Jetzt die Rumpfform (z.B. PVC-Rohr) aufsetzen und den Docht fixieren, anschließend gerade ausrichten.
Füllen Sie zunächst nur etwas Wachs ein. An dieser Stelle ist eine Pipette hilfreich. Lassen Sie das Wachs an der Übergangsstelle zwischen der Kopfkerze und der Rumpfkerze etwas fest werden. Nur wenn dieser Bereich dicht ist kann die Rumpfform, wie gewohnt gänzlich gefüllt werden.
Stellen Sie die Kerze nach dem Entformen auf, ggf. den Stand so korrigieren, dass die Kerze gerade steht. Nun ist die außergewöhnliche Kerze fertig, es sei denn, Sie möchten noch Verzierungen mit Knetwachs, Verzierwachs oder Kerzenpen anbringen.